UNSERE RINDER

Auf unserem Hof leben durchschnittlich 40 Mutterkühe mit ihren ein- und zweijährigen Kälbern und die zwei Deckbullen Balou und Hugo. Die ca. 100 Tiere verbringen die Weidessaison von Ende April bis Ende Oktober auf der Weisbacher Mittelhut auf ca. 750m Höhe. Warum sie im Winter im Stall sind, lest ihr unten.

 

 

365 TAGE ÖKOLOGISCHE TIERHALTUNG: 

ein halbes Jahr draußen, ein halbes Jahr im Stall 

                        

 

Oft werden wir gefragt, ob man die Tiere nicht auch im Winter auf der Weide halten könnte. Das wäre prinzipiell möglich, jedoch haben wir hier in der bayerischen Rhön verhältnismäßig kleine Flächen, oft schwere Böden und der Großteil unseres Niederschlags fällt im Winter. Wenn wir dann nicht täglich die Weide wechseln, müssten wir im großen Stil zufüttern. Die Weiden wären dann sehr schnell sehr matschig. 

Wir wollen nicht, dass unsere Tiere bis zum Bauch versinken, nur um dann doch nur konserviertes Futter aus Raufen zu fressen. Das wäre aus unserer Sicht nicht tiergerecht. Außerdem entstehen durch solche Haltungen hohe punktuelle Nährstoffeinträge, die das Grundwasser belasten können. Das wollen wir natürlich nicht. 

 

In unserem Stall bieten wir unseren Rindern viel Platz, Licht und Luft. Sie können in weichem Stroh liegen, trocken am Futtertisch stehen und fressen so viel so wollen. Regelmäßig wird ausgemistet und kleine Wellnessstationen in Form von Bürsten gibt's auch. Wir denken, dass diese Haltungsform unter unseren Bedingungen die bessere ist. Nach einem halben Jahr im Stall, geht's dann im Frühjahr wieder raus. 

UNSERE KINDERSTUBE

                        

 

Die Kälber werden in den Wintermonaten im Stall geboren. Obwohl unsere Kühe ihre Kälber weitestgehend eigenständig zur Welt bringen, können wir dort stets ein Auge auf sie haben und so die Gesundheit von Kuh und Kalb gewährleisten. Anschließend werden sie ca. 10 Monate von ihren Müttern aufgezogen. Die Milch unserer Kühe ist dabei ausschließlich dem Kalb vorbehalten.

Alle Kälber bleiben bis zu einem Alter von ungefähr zwei Jahren auf unserem Betrieb. Ein Teil von ihnen kann den zweiten Sommer auf einer eigenen Weide verbringen. Der Rest bleibt in unserem großzügigen Laufstall mit viel Stroh und Laufhof im Freien.

 

Den Winter verbringen alle Tiere gemeinsam im 2011 gebauten Stall zwischen Weisbach und Sondernau. Dieser erfüllt selbstverständlich die Haltungsanforderungen unseres Bioverbandes Naturland.

DIE CHEFS

                        

 

Für den Nachwuchs sorgen unsere zwei Deckbullen Balou und Hugo, die die Kühe im Sommer auf der Weide begleiten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Biohof Hartmann Powered by 1&1 IONOS