VON STEAKS, ROULADEN UND BEINSCHEIBEN

REZEPTE

                        

 

 

Wie bereite ich einen Braten, Rouladen oder Gulasch zu? Wir zeigen es Ihnen. Hier finden Sie die besten Weideochsen-Rezepte. Viel Spaß und guten Appetit! 

Geschmorte Beinscheiben mit Gremolata

                        

Zutaten

für 4 Personen

  • 4 Beinscheiben vom Rind (ca. 1,5 kg je nach Knochenanteil)
  • 1 große Zwiebel
  • 500g Suppengemüse (Karotten, Sellerie, Lauch evtl. Petersilienwurzel oder Pastinaken)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Thymian
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • versch. Gewürze: Senfkörner, Wacholderbeeren, Kümmel (im Gewürzsäckchen oder Teeei
  • ¾ -1 Liter Flüssigkeit (nach Belieben Wasser oder Rinderbrühe mit Rotwein)
  • 1-2 EL Petersilie
  • 1 Bio-Orange oder Bio-Zitrone
  • Fett zum Anbraten (z.B. Rinderfett)

 

Zubereitung

1. Zunächst müssen die Zutaten vorbereitet werden: Zwiebeln und Suppengemüse putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden, 1-2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

 

2. Aus den Beinscheiben wird zunächst das Knochenmark entfernt, dann werden sie mit Salz und Pfeffer gewürzt in einer großen Pfanne oder im Bräter von beiden Seiten scharf angebraten. Danach herausnehmen und zur Seite stellen.

 

3. Die kleingewürfelten Zwiebeln und das Suppengemüse werden bei etwas weniger Hitze im Bratfett angeröstet. Nach kurzer Zeit kommen Knoblauch, Senf und Tomatenmark und Thymianzweige hinzu. Wenn alles eine goldbraune Farbe angenommen hat, Fleisch wieder hinein und das ganze mit Brühe, Wasser und etwas Rotwein ablöschen. Danach die Gewürze hinzufügen. Nun lässt man es bei geschlossenem Deckel und möglichst kleiner Flamme 3 bis 3,5 Stunden schmoren – je nachdem, wie weich man es mag.

 

4. Kurz vor Ende der Garzeit werden die Beinscheiben aus dem Topf genommen und die Knochen sowie die Häute, die die Fleischteile umgeben, entfernt. Die Gewürze und den Thymian aus der Gemüsesoße entfernen und alles noch etwas einkochen lassen. Dann wird das das Fleisch wieder in die Soße gelegt.

 

5. Für die Gremolata die fein gehackte Petersilie, den fein geschnittenen oder geriebenen Knoblauch sowie etwas geriebene Schale von Zitrone oder Orange vermischen und kurz vor dem Servieren auf die Beinscheiben streuen. Die Gremolata gibt dem Gericht eine italienische Note.

Dazu passen Bandnudeln.

 

Dieses Gericht lässt sich auch sehr gut vorkochen oder auf Vorrat einfrieren.

 

Guten Appetit!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Biohof Hartmann Powered by 1&1 IONOS